London’s Calling – Travel Guide & die besten Geheimtipps

Die Hauptstadt Englands hat ihren ganz eignen Charme und bietet viel zu entdecken. Von den klassischen touristischen Sehenswürdigkeiten bis hin zu tollen Stadtvierteln und Märkten. Aber wo lohnt es sich hin zu fahren und wovon lässt man lieber die Hände? Ihr plant gerade eure Reise nach Paris? Dann schaut mal beim Travel Guide Paris vorbei!

London’s must see – Buckingham Palace, London Eye & Notting Hill

Die klassischen Sehenswürdigkeiten, sind natürlich immer einen Weg wert, denn Orte, wie der Buckingham Palace, die Tower Bridge, der Big Ben oder das London Eye muss man einfach mal gesehen haben. Gerade im Sommer macht es besonders Spaß von einer zur nächsten zu spazieren. Was gibt es aber auch bei den klassischen Sehenswürdigkeiten  für Geheimtipps?

Tower Bridge – Spazieren auf Glas über den Köpfen hinweg

Die Tower Bridge ist ein Denkmal und eine klassische Sehenswürdigkeit in London, was allerdings viele nicht wissen ist, dass man die Türme hinauf fahren kann, denn zwischen den Türmen über den Dächern Londons gibt es eine art Brücke, die beide Türme verbindet. Diese Brücke hat einen Glasboden. Man kann dort hindurch laufen und fühlt sich als würde man über der Tower Bridge schweben. Ein Atemberaubendes Gefühl und etwas ganz besonderes für deinen London Trip!

#london #towerbridge #walkway ????❤

Ein Beitrag geteilt von Greta Cervone ? (@gretacervone) am

Notting Hill – das schönste Stadtviertel + Romantik feeling pur

Notting Hill kommt den meisten wahrscheinlich bekannt vor, denn wer kennt nicht die Romanze mit Julia Roberts und Hugh Grant? ( solltet ihr ein der wenigen sein, die es nicht kennt, schaut sie euch an!! ) Die wunderschönen Straßen versetzten einen sofort in die Atmosphäre des Films und besonders die Portobello Road verzaubert. Das ganze Viertel ist geprägt von bunten und dennoch eleganten Häusern, die dem Viertel einen eigenen Charm verleihen. Ein Besuch lohnt sich hier auf jeden Fall!

Greenwich Market – Schlemmen auf höchstem Niveau

Der Greenwich Market liegt Süd-Osten der Stadt. Am einfachsten erreicht ihr ihn mit dem Boot, denn diese fahren die Themse hoch und runter und ihr könnt einfach drauf springen und mitfahren (bezahlen könnt ihr mit der Oyster Card, dazu kommt am ende des Artikels mehr). Durch die Bootsfahrt, könnt ihr nicht nur London vom Wasser aus entdecken, sondern habt auch den schnellsten Weg in das Greenwich Viertel. Dort angekommen, ist es nicht mehr weit bis zum Greenwich Market auf dem ihr nicht nur tolle Deko & Kleinigkeiten kaufen könnt, sondern vor allem im Food Heaven schwebt. Von Torten über Cupcakes, Makarons, Arancini, Currus, und und und findet ihr hier wirklich alles was das Herz begehrt, sogar einen Stand mit rein veganen Köstlichkeiten! Drumherum findet ihr süße kleine Läden in denen ihr Bummeln und den Flair Londons genießen könnt.

Warner Bros. Studio Tour London – The Making of Harry Potter

Ich weiß, nicht jeder ist mit Harry Potter aufgewachsen und deswegen so begeistert von der Geschichte wie ich, aber wenn ihr diesen Ort besucht seid ihr spätestens danach eingeschweißte Fans! Die Warner Bros. Studios liegen etwas außerhalb von London. Dort erwarten euch die original Kulissen, Requisiten & Drehorte aus allen acht Harry Potter Filmen! Da ich alle Filme in und auswendig kann, war es ein ganz besonderes Erlebnis in der ‘Großen Halle’ oder am ‘Gleis 9 3/4’ zu stehen. Aber neben den ganzen Requisiten und  Kulissen, erfährt man hier ebenfalls eine Menge über die Hintergrundgeschichte der Filme, wie die Szenen gedreht wurden, wie das Team zusammenarbeitete und wie die Schauspieler, Regisseure und der Rest des Teams über 10 Jahre zu einer echten Familie wurde. Auch kann man hier das ‘Butterbeer’ aus den Filmen kosten und taucht völlig in die Welt von J.K.Rowling ein. Ein wirklich tolles Erlebnis, dass ich jedem empfehlen kann!

London Travel Guide – wohnen, leben und reisen in London

Wenn ihr einen Trip nach London plant, gibt es einige Dinge zu beachten. Die erste Frag, die sich stellt ist natürlich, wo man am besten wohnt. Da ich schon öfter in London war, habe ich schon einige Varianten getestet. Meine Favoriten sind zum einen die Airbnb’s. Eine tolle Möglichkeit selbstständig in London zu wohnen. Natürlich kommt es hier ganz darauf an, mit wievielten Leuten gereist wird und was das beste für die Situation ist. Wer davon kein Fan ist, dem kann ich ein besonderes Hotel empfehlen. Klein, Fein & Modern trifft das Kip. Hotel in London wohl am besten. Direkt bei einer Bahnstation, erreicht ihr von hier aus nicht nur alles direkt, sondern habt auch Banken ( zum Geldwechseln ) & Cafémöglichkeiten direkt vor der Tür. Das Hotel ist super modern und die Zimmer sind toll eingerichtet. Ich habe mich bei meinem Aufenthalt sehr wohl gefühlt und würde es jederzeit wieder buchen!

Es gibt natürlich auch verschiedene Möglichkeiten, sich in London zu bewegen. Die wohl sinnvollste Methode für Touristen ist die Oyster Card. Mit dieser könnt ihr Bus, Bahn & Schiff fahren. Auf ihr befindet sich ein Guthaben, dass ihr immer wieder aufladen könnt. Ein tolles System, das super einfach funktioniert. Ein weiterer Tipp ist Uber. Vielleicht kennen es einige, andere vielleicht nicht, da es in Deutschland noch nicht eingeführt wurde. Uber ist eine App, vom Prinzip her funktioniert es wie ein Taxi. Man kann per App aussuchen wo man hin möchte, mit wieviel Personen etc. und bekommt direkt eine Preisspanne angezeigt. Bestätigt man die Fahrt, wird ein Uber Fahrer aus der Nähe los geschickt, Er kommt dich an deinem Standort abholen. Per App kannst du die Strecke verfolgen die ihr fahrt, Bewertungen über deinen Fahrer lesen oder einfach die Fahrt genießen. Angekommen, wird direkt per App bezahlt. Der Vorteil? Es ist super einfach und vor allem super billig! Sehr viel billiger als ein richtiges Taxi.

Iva
Iva

Hallo, ich bin Iva und habe 2017 mit meinen Blog IVAIVA gestartet. Ich hatte schon immer eine Leidenschaft für Mode und meine Begeisterung zu schreiben entwickelte sich während einem Praktikum, bei dem ich für das FIV Magazine eine Kolumne starten durfte, die bis heute noch besteht.Auf meinem Blog möchte ich mit euch meine Outfits, Inspirationen und Ideen aber natürlich auch mein Leben und meinen Alltag teilen, deswegen findet ihr hier nicht nur jede Menge Mode und Fashion, sondern auch Inspiration, Lifestyle, Tipps und ganz viel Leidenschaft - viel Spaß beim Lesen!

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.